Kickoff CRM-Kultur

Im Zusammenhang mit den technischen Neuerungen und Integration der verschiedenartigen Softwarelösungen und vor dem Hintergrund der neuen Datenschutzverordnung trat Oscar Luethi, Leiter des Teams Public Fundraising und ehemaliger Arbeitskollege an uns ran, mit der Bitte um Unterstützung des Teams auf dem Weg zur integrierten Zusammenarbeit der verschiedenen involvierten Fachbereiche und Spezialisten für eine noch bessere und datenschutzkonforme Ausrichtung am Kunden.

Welche Fähigkeiten und Haltungen brauchen Mitarbeitende, die in spezialisierten Teams in Zukunft noch besser integrierter und integraler zusammmenarbeiten sollen? Was sind die Hebel und wo liegen die Hürden? Wie muss Kommunikation gestaltet werden, wie müssen Informationen geteilt werden?

Wie sieht der gemeinsame Nenner aus? Welches Verständnis haben die einzelnen Abteilungen füreinander?
Dies waren die zentralen Fragen, die im Kickoff-Workshop erarbeitet wurden.

Das Spezialistentum hat uns technisch weit gebracht und gleichzeitig an die Grenzen bisheriger Zusammenarbeit: Solange wir in Silos mit Meins-Deins-Denken, mit Team-Budgets und Jahreszyklen zusammenarbeiten, bleibt die Ausrichtung am Kunden schwierig.

Kunden-Zentrierung beginnt beim Kollegen und ist eine Frage der eigenen Haltung.

vom Ich zum Wir

Mit dem Team des Public-Fundraising beim Schweizerischen Roten Kreuz unter der Leitung von Oscar Luethi haben wir an diesem Kickoff-Workshop zusammen mit dem Chief Technical Officer konkret am gemeinsamen Verständnis folgender Aspekte gearbeitet:

• Gemeinsame Vision, Definition CRM-Kultur
• Beziehung vs. Adresse
• Datenschutz und die Frage: Wem gehört die Adresse?
• API-Schnittstelle und Konsequenz auf Share-Prinzip
• Folgen für die Zusammenarbeit

An unserem gemeinsamen Kickoff konnten wir die nötige Grundlage für mehr Kooperation und somit bessere Ausrichtung am "Du" legen, z.B. in Form von klare, anspruchsgruppengerechte, zeitnahe und angemessene Kommunikation. Unmittelbar nach dem Anlass konnte das Team aufgrund der Übungen und Inputs ganz konkrete Verbesserungen und Neuerungen aktiv im Arbeitsalltag gewinnbringend umsetzen.

Weiterführender coeco-Artikel zu co-creation und Kundenzentrierung
www.swisscrm.ch/blog/customer_excellence/co-creation-beginnt-beim-kollegen