ganz analog für digitale Competenzen…

 

Wir haben es vermutet, aus der Erfahrung und dem methodischen Wissen antizipiert, aus der Überzeugung heraus gewagt, sicher konnten wir nicht sein, sagen wir mal 60/40. Aber he: Es funktioniert – und zwar richtig! Da kamen völlig fremde Menschen zusammen und haben sich einfach mal drauf eingelassen, auf unsere outdoor-Empower-Tage „expect the unexpected“: In die Tiefe gehen, aufmachen im Kopf, neue Lösungswege denken und gehen, vernetzt Denken, nicht Offensichtliches erkennen, improvisieren, ausprobieren, dranbleiben, nicht locker lassen – aber locker bleiben, Zuhören, auf den Andern eingehen, anschlussfähig sein…. Alles Elemente, um nicht nur mit den Elementen einer VUCA-Welt (volatil.uncertain.complex.ambiguous) fertig zu werden, sondern im Gegenteil, diese oft befürchteten Elementen der Unsicherheit, Complexität der Zusammenhänge und Gleichzeitigkeit von Mehrdeutigkeiten als Chance, als Spielwiese für Improvisationen und Innovationen zu nutzen.

Was kam dabei raus? Spass und Motivation bei den Übungen, neue Inputs für die grauen Hirnzellen, Brücken und Zusammenhänge zwischen den Themen, Analogien und Geschichten als Verstärker – im ständigen Wechsel zwischen Fokus und Weitblick, körperliche und rationelle Ansätze, Gehirnjogging und Ausdauer in Einem – und dabei sich auf das Gegenüber conzentrieren – als Team zusammenarbeiten.

Zuhören und complementär, construktiv, cooperativ weiterentwickeln.

IQ und EQ in Bestform und im Einklang – mit Freude und Leichtigkeit trotz anspruchsvollem Programm und dabei in kürzester Zeit als Team funktionieren.

Einige Stimmen der Teilnehmenden:

„Vielen Dank für den Inspirationsschub an diesem fordernden und gleichzeitig fördernden Wochenende. Hat mich wirklich fasziniert!“ (Jan Gretsch)

„Habe schon an hunderten Seminaren teilgenommen und kann diese eigentlich nicht mehr sehen. Ich muss sagen, habe noch nie erlebt, dass ein Haufen von fremden Menschen innert so kurzer Zeit zu einem echten Team zusammengewachsen ist. Und ihr wisst ja, ich kann Menschen eigentlich nicht leiden ;-).“ (Olli Müller)

„Grosses Danke – habe viel mitgenommen von den beiden Tagen und morgen geht’s ans Umsetzen.“ (Oscar Luethi)

Wie haben wir das geschafft? Wie haben die Teilnehmenden das schaffen können? Durch die Consistenz unserer Methode (co-competences-model), die Authentizität der Crew und Coaches, das Setting, unsere Art der Communication – basierend auf unserer Überzeugung für „co“.

Oder frei nach Jan Gretsch: Als Unternehmen in der Schweiz muss man sich durch Unverwechselbarkeit profilieren und dafür sorgen, dass man nicht copiert werden kann. Das ist euch mit den outdoor-Empower-Tagen „expect the unexpected“ maximal gelungen.

Nächster Durchgang: 27. – 29. Juni 2019. Save the date!

Individualisierte und geschlossene, firmeninterne Durchführungen: Termin und Kosten auf Anfrage.

riedi@coeco.ch

079 204 02 67

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s